Startseite Badse.de
News

Bad Salzdetfurth
Detfurth
Bodenburg
Östrum
Breinum
Groß Düngen
Klein Düngen
Heinde
Lechstedt
   Neujahrsgottesdient
   MGV
Listringen
Wehrstedt
Maiental
Hockeln
Wesseln
über News

 

1. Februar 2003

Jahreshauptversammlung des MGV Lechstedt und Singgemeinschaft

Neue Dirigentin will mit neuen Liedgut zur Verjüngung des Chores beitragen.

Gruppenbild
Von links: Hermann Nell (Schriftführer), Detlef Sürig (Kassierer), Susanne Kretschmer (Dirigentin), Ina Borcherding (2. Vorsitzende u. stv. Dirigentin), Reinhard Gal (Geehrt für 40 Jahre Mitgliedschaft), Joachim Thill, Vorsitzender

Die diesjährige Jahreshauptversammlung wurde mit 2 Liedern unter der Leitung der neuen Dirigentin Susanne Kretschmer eröffnet, die seit Oktober letzten Jahres den Chor leitet. In ihrem Bericht bestätigte sie den Aktiven einen ausgeprägten Willen zur Leistung. Nur wenige Wochen reichten ihr festzustellen, dass in diesem Chor ein formbarer Klangkörper stecke. Die Aktiven seien ihr in kurzer Zeit so ans Herz gewachsen, dass sie sich schon auf die bevorstehende Zusammenarbeit freue. Hervorzuheben sei die Bereitschaft des Vorstandes, mit ihr gemeinsam neue Wege zu gehen: Altes Lied gut müsse bewahrt werden und neues zum Zwecke der Verjüngung des Chores eingeübt werden.

In seinem Rückblick berichtete Vorsitzender Joachim Thill von einem veranstaltungsreichen Singjahr. Vor 40 Mitgliedern ließ er die Ereignisse im letzten Jahr Revue passieren. Es gab 45 Übungsabende, im Schnitt waren 24 Aktive anwesend. Das Durchschnittsalter bezifferte er mit 60,5 Jahren 2 Mitglieder haben den Verein verlassen, dafür sind zwei passive Mitglieder zu aktiven Sängern geworden: Rudi Horst im Tenor und Dieter Hollemann im Bass.

Auswärtige Auftritte gab es beim Sommersingen des Gemischten Chores Itzum, beim Freundschaftssingen des MGV St. Georg Itzum und beim Chorkreiskonzert des DAS in Bad Salzdetfurth. In Lechstedt sang der Chor zu Himmelfahrt und zum Volkstrauertag. Höhepunkte waren die traditionellen Auftritte: Das Maisingen wurde mit den Itzumer Chören und dem Gemischten Chor Orpheus Barnten bestritten. Auch das Adventskonzert, erstmalig unter Susanne Kretschmer, kam bei den Zuhörern gut an, weil neben dem Gemischten Chor Itzum das Programm mit jungen Akkordeonspielern der Musikschule Fröhlich gestaltet wurde. Bemerkenswert war dabei auch der Abgang des gastgebenden Chores aus der Kirche mit dem Gospel AMEN. Leider konnte das traditionelle Singen am Heiligabend nicht stattfinden, weil plötzlich eintretendes Glatteis die auswärtigen Aktiven behinderte.

2 Goldene Hochzeiten von aktiven Ehepaaren und zwei hohe Geburtstage waren musikalisch zu begleiten. Besonderer Dank gilt dem Passiven Erich Scholz, der mit Familie Baars seinen Hofzum Maisingen zur Verfügung gestellt hat.

Im Berichtsjahr wurde wie in den Jahren vorher für die Kriegsgräber- Fürsorge gesammelt. Das stolze Ergebnis von 486,50 EUR übertraf einmal mehr das Vorjahresergebnis.

Die anwesenden Vertreter vom Niedersächsischen Chorverband im DAS, Wolfgang Richter und Ulrich Stoffregen, konnten mit dem Vorsitzenden Joachim Thill das langjährige passive Mitglied Reinhard Gal auszeichnen. 40 Jahre sei auch der abwesende Manfred Kuhlmann im Verein, der seine Auszeichnung bei passender Gelegenheit überreicht bekommt.

Bürgermeister Erich Schaper und Ortsbürgernleister Peter Ossenkop, selbst Mitglieder des Vereins, verbanden in ihren Grußworten den Dank für die nicht wegzudenkenden kulturellen Aktivitäten dieses Vereins mit der Aufforderung besonders an die jungen Dorfbewohner, das Vereinsleben durch Mitgliedschaft, besser noch durch aktive Mitarbeit zu unterstützen.

Der Jahresbericht vom Schriftführer Hermann Nell bestätigte die Ausführungen des Vorsitzenden Joachim Thill in dessen Rückblick mit Danksagungen und wurde ergänzt durch Mitteilungen aus der Vorstandsarbeit. Der Mitgliederstand beträge derzeit 72 Mitglieder. Mitgliederwerbung und dabei das Gewinnen von jungen Aktiven seien dringend nötig.

Kassierer Detlef Sürig meldete eine gesunde Finanzlage. Der erwirtschaftete Überschuss werde insbesondere für neues Notenmaterial verwendet. Kassenprüfer Heinz Knauer bestätigte eine ordentliche Kassenführung. Nach der anschließenden einstimmigen Entlastung des Kassierers wurde auch dem Gesamtvorstand Entlastung erteilt.

Neuwahlen standen an, die in bewährter Manier von Altortsbürgermeister Alfred Heise schnell erledigt wurden. Neugewählt wurde Ina Borcherding als 2. Vorsitzende, die Hans-Jürgen Dietz ablöste, der aus persönlichen gründen nicht mehr zur Verfügung stand.


Bericht von Hermann Nell, Foto von Jörg Neelen
 

zum Seitenanfang